ALGIERSThere Is No Year

Label: Matador

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Artikelnummer: 016513 Veröffentlichung: Mon, 24 Feb 2020

Beschreibung

Punk meets Soul: Algiers übertreffen sich auf dem 3. Album selbst. Die aus Atlanta stammende Industrial-Soul-Urgewalt Algiers veröffentlicht am 17.01.20 ihr drittes Album „There Is No Year“. Die Band, die mittlerweile nicht nur gesangstechnisch zu einer starken Stimme geworden ist, hatte bereits im September mit dem Non-Album-Track „Can The Sub Bass Speak?“ ein viel diskutiertes und meinungsstarkes Slam-Poetry Stück aufhören lassen , dem nun ein nicht minder pointierter Nachfolger folgt.àDas zweite Album „The Underside Of Power“ von 2017 hatte der Band bei Publikum wie Kritikern zum endgültigen Durchbruch verholfen. Fast zwei Jahre tourten Franklin James Fisher, Lee Tesche, Ryan Mahan und Matt Tong (Ex-Bloc Party) um den kompletten Erdball und spielten u.a. als Support von Depeche Mode in ausverkauften Stadien. Der dringliche Sound von Algiers klingt auf dem neuen Album noch etwas fiebriger als auf den Vorgängern. Während Sänger und Multiinstrumentalist Franklin James Fisher seine geschliffenen Lyrics von der Kanzel herab predigt, ist der wummernde Synthesizer der nervöse Puls, um den herum der unverwechselbare Klang der Band kreist – angetrieben von der Rhythmussektion um Matt Tong und Ryan Mahan.àZiel war es mit dem dritten Album ein neues Level zu erreichen. Dafür holte man sich die Produzenten Randall Dunn (Sunn O))) und Ben Greenberg ins Studio, um dem futuristischen Post-Punk-R&B eine neue Textur verpassen. Industrial-Sound geladene Klangwelten, die an Scott Walker in seiner 4AD-Ära oder Iggy Pops und Bowies Berlin Phase erinnern, treffen auf eine Synthese aus Marvin Gaye und Fever Ray.

Tracks

01. There Is No Year
02. Dispossession
03. Hour Of The Furnaces
04. Losing Is Yours
05. Unoccupied
06. Chaka
07. Wait For The Sound
08. Repeating Night
09. We Can't Be Found
10. Nothing Bloomed