ALBERT AYLERProphecy

Genre: Jazz / Fusion
Label: ESP Disk
  • LP
    26,00 
    Enthält 19% MwSt.
    zzgl. Versand
Artikelnummer: 016334 Release Date: Fri, 02 Jun 2017

Beschreibung

Albert Ayler (1936-70) war ein US-amerikanischer Saxofonist, Sänger und Komponist sowie ein zentraler Wegbereiter des Free Jazz. Allerdings: In diesem Genre war keiner so umstritten wie Ayler, der durch seinen radikalen Bruch mit allem, was man bis dahin unter Jazz verstand, Kollegen und Kritik nicht selten ratlos zurückließ. Im Juli 1965 nahm Ayler gemeinsam mit Gary Peacock (Bass) und Sunny Murray (Drums) sein epochales Werk „Spiritual Unity“ als erstes Jazzalbum für das neue Avantgardelabel ESP-Disk auf. Der „Rolling Stone“ wählte dieses in seiner Liste der 100 besten Jazz-Alben auf Platz 81. Drei Wochen vor den Albumaufnahmen gab das Trio am 14. Juni 1964 ein Konzert im Cellar Cafe in New York City. Dieses kann man als Generalprobe für „Spiritual Unity“ sehen, denn neben „Prophecy“ spielten Ayler, Peacock und Murray auch die vier Albumtracks „Ghosts: First Variation“, „Wizard“, „Spirits“ und „Ghosts: Second Variation“. Glücklicherweise wurde der Auftritt vom kanadischen Literaten Paul Haines mitgeschnitten. ESP brachte die LP jedoch erst Jahre viele später, lange nach Aylers Tod, heraus.

Tracks

01. Spirits
02. Wizard
03. Ghosts, First Variation
04. Prophecy
05. Ghosts, Second Variation