GREY GOOSEtil the medicine takes

Genre: Screamo / Emo
  • LP 180gr
    10,00 
    Includes 19% MwSt.
  • CD
    12,00 
    Includes 19% MwSt.
SKU: 000829 Release Date: Thu, 01 Apr 2004

Description

Die Jungs hier (fast die gleiche Besetzung wie bei den Cr(o)ws – ohne Chris Wollard) haben ein zeitlos gutes Album abgeliefert, ohne Frage. 10 kraftvolle Songs mit bittersüssem, melancholischem Emopunk in bester Jawbreaker Tradition, ein wenig straighter, vielleicht auch ruhiger und unverkennbar mit dem typischen Gainesville Flair. Der Sound ist dabei im Gegensatz zur Cr(o)ws LP weniger aggressiv und rauh, eher treibend und melodisch. Das sind Lieder übers und vor allem fürs Leben. Kelab (ex-As Friends Rust), mittlerweile vom Bass zur Gitarre und ans Micro gewechselt, verleiht dabei mit seiner leicht angekratzten, rauchigen Stimme den Songs die angemessene Tiefe und Erfahrung. Wenige Bands verkraften dabei das fehlen eines Songwriters wie Chris Wollard, der es sich aber zumindest nicht nehmen lies das Album abzumischen und auch bei “Elimination Process³ selbst in die Saiten zu greifen, so gut wie Grey Goose. Für mich jedenfalls eine der besten Scheiben dieses Genres und allen Jawbreaker-Fanatikern bis hin zur Alkaline Trio Fraktion wärmstens zu empfehlen!

Tracks

01. I Wish You Weren't Wrong
02. Freddy Vs. Jason
03. I Know Where Crazy Lives
04. Band of the Future
05. For the City
06. Elimination Process
07. Burn Out
08. Medicine
09. Xiola
10. Stewardess on the Ground